zur Homepage FF Struvenhütten zur Homepage FF Struvenhütten  Unsere Feuerwehr - eine starke Truppe Träger der Feuerwehren in Deutschland sind per Gesetz die Gemeinden. Somit zeichnet die Bürgermeisterin/der Bürgermeister verantwortlich für Ausrüstung und Mannschaft. In der Regel finden sich Bürgerinnen und Bürger, die aus eigenem Antrieb ehrenamtlich Dienst in der Feuerwehr verrichten. Diese bilden dann eine Freiwillige Feuerwehr. Die Aufgaben der Feuerwehren sind heute sehr vielschichtig und technisch anspruchsvoll. So ist die Feuerwehr nicht nur zur Brandbekämpfung im Einsatz, sondern auch immer dann, wenn Gefahr für Leib und Leben, für hohe Sachwerte oder Umweltschäden bestehen. Häufig werden die Feuerwehren zu Verkehrsunfällen gerufen, um dann eingeklemmte Personen mit schwerem Rettungsgerät aus ihren Fahrzeugen zu befreien. Andere Einsätze dienen der Gefahrenabwehr wie z.B. das Abstreuen von Ölspuren auf der Straße, das Aufnehmen von ausgelaufenen Betriebsstoffen, das Einrichten von Ölsperren  sowie Einsätze bei Unwettergefahren durch Sturm oder Überschwemmungen, und und und ……..  Ist es einer Gemeinde nicht möglich eine Feuerwehr aus  Freiwilligen zu bilden, so muss gem. gesetzlicher Bestimmung eine Pflichtfeuerwehr aufgestellt werden. Dazu werden Personen im Alter vom vollendeten 18. Lebensjahr bis zum vollendeten 50. Lebensjahr verpflichtet. Dieser Verpflichtung kann nur durch gesundheitlicher Untauglichkeit oder aus besonders schwerwiegender Einschränkung, wie z.B. bei pflegebedürftigen Angehörigen oder Berufen in sogenannten systemrelevanten Funktionen entgangen werden.
Hintergrundbild: Feuerwehrgerätehaus
Eine Besonderheit in unserer Feuerwehr besteht darin, dass der Brandschutz in der Nachbargemeinde Hüttblek zusätzlich übernommen wurde.   Seit dem 1. April 2021 haben usere Feuerwehr und die FF Hüttblek im Auftrag der Gemeinden fusioniert und fortan ist die Löschgruppe Hüttblek Teil der Freiwilligen Feuerwehr Struvenhütten
zur Homepage FF Struvenhütten
Unsere Feuerwehr - eine starke Truppe Träger der Feuerwehren in Deutschland sind per Gesetz die Gemeinden. Somit zeichnet die Bürgermeisterin/der Bürgermeister verantwortlich für Ausrüstung und Mannschaft. In der Regel finden sich Bürgerinnen und Bürger, die aus eigenem Antrieb ehrenamtlich Dienst in der Feuerwehr verrichten. Diese bilden dann eine Freiwillige Feuerwehr. Die Aufgaben der Feuerwehren sind heute sehr vielschichtig und technisch anspruchsvoll. So ist die Feuerwehr nicht nur zur Brandbekämpfung im Einsatz, sondern auch immer dann, wenn Gefahr für Leib und Leben, für hohe Sachwerte oder Umweltschäden bestehen. Häufig werden die Feuerwehren zu Verkehrsunfällen gerufen, um dann eingeklemmte Personen mit schwerem Rettungsgerät aus ihren Fahrzeugen zu befreien. Andere Einsätze dienen der Gefahrenabwehr wie z.B. das Abstreuen von Ölspuren auf der Straße, das Aufnehmen von ausgelaufenen Betriebsstoffen, das Einrichten von Ölsperren sowie Einsätze bei Unwettergefahren durch Sturm oder Überschwemmungen, und und und …….. Ist es einer Gemeinde nicht möglich eine Feuerwehr aus Freiwilligen zu bilden, so muss gem. gesetzlicher Bestimmung eine Pflichtfeuerwehr aufgestellt werden. Dazu werden Personen im Alter vom vollendeten 18. Lebensjahr bis zum vollendeten 50. Lebensjahr verpflichtet. Dieser Verpflichtung kann nur durch gesundheitlicher Untauglichkeit oder aus besonders schwerwiegender Einschränkung, wie z.B. bei pflegebedürftigen Angehörigen oder Berufen in sogenannten systemrelevanten Funktionen entgangen werden.
Struvenhütten offizielle Webseite der Gemeinde Struvenhütten
Feuerwehr

Eine Besonderheit in unserer Feuerwehr besteht darin, dass der Brandschutz in der Nachbargemeinde Hüttblek zusätzlich übernommen wurde. Seit dem 1. April 2021 haben usere Feuerwehr und die FF Hüttblek im Auftrag der Gemeinden fusioniert und fortan ist die Löschgruppe Hüttblek Teil der Freiwilligen Feuerwehr Struvenhütten
offizielle Webseite der Gemeinde Struvenhütten
Struvenhütten Feuerwehr